Abbauanleitung

Hier finden Sie eine Anleitung für den Jungle, andere Hüpfburgen lassen sich genauso abbauen.

 

 

Bevor Sie die Hüpfburg zusammen legen, muss sie gereinigt und trocken sein.

Fegen oder saugen Sie dafür die Hüpfburg aus, achten Sie bitte darauf, dass der Staubsauger die Hüpfburg nicht beschädigt.

Sollte es nötig sein, wischen Sie sie bitte mit einem Lappen und mildem Reiniger (Geschirrspülmittel ist durchaus geeignet), niemals mit Bürsten oder anderen Geräten.

Lassen Sie sie danach gut trocknen. 


Ziehen Sie den Stecker des Gebläses. Lösen Sie danach den Spanngurt/Klettverschluss am Gebläse.

Öffnen Sie die Luftauslässe an den Seiten und hinten. 

Achten Sie darauf, dass die Wände nach innen zusammenfallen. 

Entfernen Sie die Erdnägel. 

Klappen Sie die Rutsche und den Eingang auf die Hüpfburg (siehe Bild links). 


Dritteln sie die Hüpfburg von den Seiten, indem Sie erst das Rutschen-Drittel und dann das Eingans-Drittel  auf das mittlere Drittel falten. 

Drücken Sie dabei die noch vorhanden Luft so gut wie möglich nach Hinten in Richtung des „Blower“-Anschlusses (siehe Bild links).


Rollen Sie von der Vorderseite her die Hüpfburg ein (siehe Bild links). Nur so kann die Luft leicht durch den „Blower“-Anschluss entweichen.

Achten Sie darauf gerade zu rollen, sonst lässt sich die Hüpfburg nicht in die Schutzhülle wickeln und auf eine Sackkarre laden. 


Klappen sie auf dem letzten Stückchen den „Blower“-Anschluss ein. 

Spannen Sie den Gurt um die Rolle, und ziehen ihn fest (siehe Bild links).


Legen Sie die Schutzplane so neben die Hüpfburg, dass eine Seite ohne Band an der Hüpfburg liegt. Rollen Sie dann die Hüpfburg auf die Schutzplane. 

Schlagen sie die schmalere Seite zuerst ein und die andere darüber (siehe Bild links)


Ziehen Sie beide Gurte fest (siehe Bild links).

Fädeln Sie den Gurt erst durch beide Ringe und dann über den ersten durch den zweiten zurück.


Ziehen Sie die Bänder an den Seiten zu (siehe Bild links). 

Die Bänder lassen sich schwer ziehen, versuchen Sie trotzdem möglichst eng zu arbeiten. Bitte machen Sie nur einen Knoten und Schleife, keine Doppelknoten.


Zum Schluss:

Schütteln Sie den Teppich und die Plane aus und legen Sie sie zusammen, wickeln Sie das Kabel um den Auslass des Gebläses.

Fertig!